2009.07.01

XP-Audio-Driver-Problem mit
Motherboard Asus P5GC-MX/1333

Unter Windows XP mit SP2 oder SP3 schlägt oft die Wiederinstallation des Realtek HD Audio Treiber fehl. Das Installationsprogramm bricht oft mit dem Hinweis ab: "Installation des Realtek HD Audio Treibers Fehlgeschlagen!"
Die Ursache dafür scheint das Microsoft UAA Bus Driver for High Definition Audio zu sein.

Nach einem Festplattencrash konnte auch ich plötzlich nicht mehr den Audio-Treiber im XP installieren. Ich musste das ganze Internet durchwühlen, bis ich endlich etwas brauchbares zusammengestellt hatte.

Hier meine Lösung:

Vorerst muss der alte Treiber vollkommen gelöscht werden und die Hardware abgekoppelt sein. Erst dann kann man den neuen Treiber wieder installieren. Das geht folgendermassen vor sich:

Schritt 1:

Löschen der Registry-Angaben.
  1. Mauszeiger unten rechts am Bildschirm auf "Start" positionieren.
  2. Linke Maustaste drücken.
  3. Man wähle jetzt "Ausführen"
  4. Nun schreibe man "regedit" ins offene Eingabe-Feld.
  5. Nun "OK" eingeben.
  6. In der Registry, das sich nun öffnet, den Unterschlüssel:
    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet001\Enum\HDAUDIO] suchen.
    Beim Arbeiten in der Registry ist äusserste VORSICHT geboten!
  7. Nun muss man zuerst sich die Löschrechte mit der rechten Mausetaste über diesen Schlüssel geben. Auf "Berechtigungen" drücken und sich den "Vollzugriff" erteilen.
  8. Erst jetzt kann man diesen Unterschlüssel vollends löschen und danach geht es zum Schritt 2 weiter.

Schritt 2:

Entfernen der bestehenden Hardwarekonfiguration

Zur Lösung des Problems geht man wie folgt vor:

  1. Mauszeiger unten rechts am Bildschirm auf "Start" positionieren.
  2. Linke Maustaste drücken.
  3. Man wähle jetzt "Einstellungen"
  4. Man wähle jetzt "Systemsteuerung"
  5. Man wähle jetzt "System"
  6. Man wähle jetzt "Hardware"
  7. Man wähle jetzt "Gerätemanager"
  8. Man wähle jetzt "Realtek High Definition Audio"
    - Man wähle jetzt unten "Gerät nicht verwenden <deaktivieren>"
  9. Man wähle jetzt nochmals unter dem Manu des "Gerätemanagers"
  10. .. und geht diesmal zu "Systemgeräte"
  11. Man wähle jetzt "Microsoft UAA Bus Driver for High Definition Audio"
    - Man wähle jetzt unten "Gerät nicht verwenden <deaktivieren>"
  12. Nun wird automatisch das Realtek-Audio deaktiviert.

Uff, nun kann man von Vorne beginnen und den aktuellsten Realtek-Treiber installieren. Viel Glück!

Übrigens, hier kann man den Originaltreiber-Gesamtpacket für das ganze Motherboard herunterladen:

Download ASUS P5GC Realtek Audio Driver und Motherboard ca. 62 MBytes

Sollte das Audio-System immer noch nicht arbeiten, dann kontrolliert bitte in den BIOS ob das Gerät wirklich auf "Enabled" gestellt ist.



Nachtrag vom 2010.10.20

Nachdem vor ein paar Monaten auf meinem ASUS-Motherboard der LAN-Anschluss sich verabschiedet hat (muss jetzt dafür eine billige PCI-Steckkarte verwenden) beginnt auch der Audio zu spinnen. Etwa 2x täglich muss ich den Computer neu starten, weil der Mediaplayer mir den Audio ausschaltet. Der Grund dafür müsst Ihr Microsoft oder ASUS fragen, nicht mir. Es ist einfach eine ärgerliche Hauptplatine.

 

 

  •  

 

  •