Das Schmelzen der schwimmenden Eisblöcke

blume

Ich möchte hier nicht den Klimawandel zur Diskussion bringen. Daran glaube ich ja auch, mehr oder weniger. Auch möchte ich nicht darüber diskutieren was geschieht wenn die Gletscher und das Eis auf dem Festland dahinschmelzen. Weil dann ganz bestimmt das Wasser steigt.

Vielmehr möchte ich über das Schmelzen der Eisblöcke auf dem Wasser diskutieren. Darüber wird sehr oft trüber Unsinn geschwafelt. Insbesondere über das Schmelzen des NORD-Pols.

Posted by Pierluigi Peruzzi-Damasco on March 26, 2008

Zur Sache

Zuerst eine lapidare Frage:
Aus was besteht ein Eisberg?   --»   Natürlich aus Wassereis, was denn sonst!

Nun, wieviel Wasser verdrängt denn ein Eisberg?   --»   Es verdrängt exakt soviel Wasser wie sein Gewicht. D.h. 1 Tonne Eis verdrängen 1 Tonne Wasser.

eisberg und wasserverdraengung

Daraus resultiert aber eine sehr einfache Gleichung. Schmilzt das Eis, dann nimmt es (bei gleichbleibender Temperatur), exakt das verdrängte Volumen des Wassers ein. D.h. es ergibt sich ein Nullstand. Der Wasserspiegel sinkt und erhöht sich überhaupt nicht. Falls ihr es nicht glaubt, dann füllt einfach ein durchsichtiger Wasserbehälter zur Hälfte auf und legt ein grosser Eisklotz schwimmend im Wasser. Danach zieht ihr einen Strich mit einem Farbstift auf der Höhe der Wasserlinie. Nach dem Schmelzen könnt ihr dann feststellen, dass sich der Wasserspiegel gar nicht verändert hat.

JEDOCH, ein kleiner Unterschied kann von der Verunreinigung auf der Oberfläche des Eisberges entstehen. Diese Verunreinigung hat meistens ein grösseres spezifisches Gewicht als das Wasser.

Nehmen wir einfach das "standardmässige" spezifische Gewicht der Erde von ca. 5 g/cm3.

Daraus ergibt sich etwas lustiges. 1 m3 kompakter "Verunreinigung" wäre so 5 Tonnen schwer. D.h. es verdrängt 5 m3 Wasser. Schmilzt aber das Eis, dann fällt die Verunreinigung ins Wasser. Dort aber sinkt sie zum Meeresboden und verdrängt fortan nur noch 1 m3 Wasser. "Wir sparen" also 4 m3 Wasser, dass sich "zurückzieht" und somit ergibt dies ein Senken des Wasserspiegels.

Test: Legt nach dem vorherigen Test einfach ein paar Schrauben auf die Eisklötze, aber diese dürfen vorerst nicht unter dem Wasserspiegel sein. Das Eis muss schwimmen und die Schrauben müssen darauf liegen. Erst nach dem Schmelzen, wenn die Schrauben ins Wasser rutschen, könnt ihr ein Sinken des Wasserspiegels beobachten.

Der guten Ordnung halber muss man aber noch erwähnen, dass diese Verunreinigung nicht gross ins Gewicht fällt. Wichtig ist nur zu Wissen:

Das Schmelzen der schwimmenden Eisbergen (NORD-Pol) hat eine minimalste Senkung der Wasserobrfläche zur Folge!

DIES GILT NICHT FÜR EIS AUF DEM FESTLAND! Das Schmelzen des Eises auf dem Festland ergibt ein Steigen der Meeresspiegels!



© 2007 Pierluigi Peruzzi-Damasco - last update 11.06.2008
 

Weitere Wahnsinnstheorien von mir

 
Interstellare Raumfahrt
 
Abstammung der Menschen
 
Der Irre von Palenque
 
xxxx
 
xxxx

Theorien über Theorien

Das schlimmste einer Theorie ist die Theorie, die sich auf einer anderen Theorie abstützt. Nehmen wir als Beispiel die "Rote Sonne Theorie" die besagt, dass sich unsere Sonne irgendwann aufbläht und dann zerplatzt. Diese Theorie beruht auf der Theorie, dass sich die Elektronen der Sonne "verabschieden" und dann nur noch die atomaren Kerne übrigbleiben. Diese Theorie wiederum, beruht auf der uralten Theorie der atomaren Struktur. Als ob wir heute nichts gescheiteres zu tun hätten!